Suche nach den ersten Standorten für die Geschichtsplatten

An zwei sonnigen, aber bitterkalten Winternachmittagen im Februar 2019 erfolgte die erste Wegbegehung und das Auskundschaften möglicher Standorte für die neuen Pfade durch Alsdorf.

Auf  der Grundlage der, im Workshop erarbeiteten, Karte mit der Lage der unterirdischen Strecken im Innenstadtbereich wurden mögliche Orte gesucht, an denen die ersten, vom Projektbudget Kunst für Alsdorf finanzierten, Geschichtsplatten zukünftig in Gehwege und öffentliche Stellen eingelassen werden können.

Dies wurde mit jeder Menge Fotos und Informationen, wie der Beschaffenheit des Gehwegs, festgehalten.

Nicht immer findet sich dabei nur Gehweg auf den Fotos wieder. Jede Menge – eigentlich als Ausschuss zu bezeichnender- Fotos zeigen den unermüdlichen Josef Zentis auf dem Weg zum nächsten Standort oder bei der Verlegung des „Plattendummys“.